Staubfänger mit Charme

brilleManchmal geraten Dinge in Vergessenheit, insbesondere dann wenn es sich um Modeerscheinungen handelt. Gerade im Bereich der Dekoration und Einrichtung sowie im Haushalt, werden daher nicht selten Objekte wiedergefunden, die nur temporär von Bedeutung waren und aktuell keinen Nutzen mehr besitzen. Bezeichnend hierfür ist beispielsweise die Lavalampe. In den 60ern und 70ern durfte das hypnotisierende, erhitzte sowie beleuchtete Farb- und Wassergemisch in Raketenform aus Glas in keiner modernen Wohnung fehlen.

 Diverse Retro-Objekte

 alte-kameraVielleicht könnte die Lampe heutzutage als Vorläufer der LED-Leiste bezeichnet werden, brachte sie immerhin etwas schummrige Farbspiele in die Innenräume der damaligen Zeit. Kurz vor dem Jahrtausendwechsel feierte dieser Gegenstand seine Rückkehr, auch wenn dies nur für kurze Zeit der Fall war. Ähnliche Staubfänger werden in der Küche entdeckt. Vom Schokoladenbrunnen, Multi-Funktions-Schäler aus Teleshopping-Kanälen bis hin zum Popcorn-Automaten, findet sich in der Küche ein riesiges Sammelsurium der seltsamsten Geräten.

Altbewährtes neuinterpretiert

stereoanlagenManche Objekte verdienen, die Nostalgie einmal außen vorgelassen, eine zweite Chance. Ob modern oder nicht, richtig angeordnet oder genutzt, können auch Erfindungen aus vergangenen Zeiten für erstaunte Gesichter sorgen. Ähnlich verhält es sich mit den unterschiedlichen Zubereitungsmethoden von Speisen. Wo früher der Schnellkochtopf in keiner Kollektion fehlen durfte, ersetzt in modernen Küchen die Mikrowelle eine große Reihe an Aufwärm- oder Zubereitungsfunktionen.

Wiederbelebung der französischen Kochkunst

 alte-kücheDaneben existieren viele weitere Lösungen. Eine davon wurde in den 70ern erschlossen und fand erst in den letzten beiden Jahrzehnten in Gourmet-Restaurants außerhalb von Frankreich, dort wurde diese Methode entdeckt, ihre Anwendung. Sous-Vide nennt sich das schnelle Garverfahren, welches prinzipiell lediglich ein warmes bis heißes Wasserbad benötigt. Vorher allerdings müssen die Zutaten vakuumisiert werden.

 Heißes Wasser aber sicher keine heiße Luft

muschelnEin Folienbeutel und ein entsprechendes Gerät sind dafür zuständig, die einzelnen Zutaten zu vakuumisieren. Fest eingeschweißt und mit Marinaden sowie Gewürzen vermischt, lässt sich das einmal eingeschweißte Essen, ob zubereitet oder nicht, ideal im Kühlschrank oder Gefrierfach lagern. Zudem bleibt das Essen länger haltbar und kann ganz bequem portioniert werden. Die ersten Geräte zum Vakuumieren wurden bereits vor einigen Jahrzehnten in den Handel gebracht und auch das Sous Vide Kochen wurde von vielen Köchen in Restaurant genutzt, um Gerichte einfach und in zarter Konsistenz zu garen.

Hierfür eignen sich Vakuumierer besonders gut:     

  • problemloses vakuumieren von festen Zutaten mit fast jedem Gerät
  • mit entsprechendem Pumpen-Schutz kann Fleisch im Vakuumierbeutel mariniert werden
  • Vakuumierung von Speisen für eine einfache und längere Lagerung
  • Zubereitung von Gerichten im Folienbeutel und Wasserbad (oder Mikrowelle)
  • Portionierung von Gerichten

 Eine neue Esskultur

lachsTrotzdem musste sich erst die Esskultur vieler Hobby-Köche ändern, bis Sous Vide sich einige Jahrzehnte auch in der heimischen Küche durchsetzen konnte. Mittlerweile existieren etliche Geräte auf dem Markt, die dank entsprechender Leistung für das perfekte Vakuumierungs-Erlebnis sorgen. Obwohl auch die Sous Vide Garmethode zahlreiche Retro-Eigenschaften aufweist, liefert das Garverfahren durch die erstklassigen Geräte eine ideale Möglichkeit, den Charme vergangener Tage aufrecht zu erhalten und mit neuen Akzenten zu verbinden.

Individuelle Akzente mit Retro-Charme

rollschuheDie Retro-Welle der Nostalgie macht vor kaum einem Zimmer halt. Ob Wohn- oder Schlafraum, Küche oder Bad, nie zuvor existierten mehr Möglichkeiten der vergangenen Jahrzehnte als in der aktuellen Zeitperiode, mit diversen Modeerscheinungen der letzten Epochen die eigenen vier Wände in einen individuellen Tempel der Wohnfreude zu verwandeln. Mit den richtigen Accessoires lebt es sich nicht nur harmonischer und angenehmer, diese können Hobbys unterstreichen oder einfach nur dekorativ etwas Farbe in die Wohnung bringen. Alte Spielekonsolen oder Bücher, Teppiche oder Lampenschirme, Kühlschränke oder Gläser, die Palette an nostalgischen Retro-Objekten ist lang und lässt sich beliebig lange fortsetzen.

Bereicherung durch nostalgische Gegenstände
stylischNicht nur Möbel oder technische Gegenstände führen zu einer Bereicherung der eigenen Wohnung. Auch natürliche Objekte wie Beispielsweise Vasen, Steine oder Steinschalen, getrocknete Zweige oder Pflanzen, machen aus einem langweiligen Zimm  er einen Ort, an dem sich jeder tatsächlich wie zuhause fühlen wird. Früher setzten viele Menschen auf den Einsatz von Kakteen. Die stacheligen Gesellen liefern auch heute noch vielen Pendlern die beste Alternative, wenn nicht viel Zeit zur Verfügung steht, die Pflanzen zu gießen und zu pflegen. Nicht jeder ist gleichermaßen mit dem grünen Daumen ausgestattet. Eine andere Variante stellen Zimmerpalmen dar. Entgegen dem Irrglauben, diese Pflanzen seien besonders sensibel, eignen sich Zimmerpalmen auch für Einsteiger. Der hohe Wuchs, etwas Dünger und eine Gier nach Licht, ist alles was die Pflanze zunächst auszeichnet.

Vorteile von Zimmerpalmen:

  • auch für Einsteiger ohne grünen Daumen geeignet
  • mit der Zugabe von Dünger wächst die Palme schnell hoch hinaus
  • exotischer Pflanzenspaß wie im Urlaub
  • preiswerte Pflanzen
  • in unterschiedlichen Größen und Sorten erhältlich

Die Palme im Wohnzimmer

palmeDie Zimmerpalme bringt den Charme der Miami-Vice-Ära direkt in das Wohnzimmer und erinnert an längst vergessene Tage. Sonniger Urlaubs-Charme und viele positive Eigenschaften, werden mit der Zimmerpalme verbunden. Daher ist es nicht verwunderlich, das sich diese Palme einer großen Beliebtheit erfreut und eine echte Rückkehr feiert. Die Palme war nie wirklich weg, denn als kleine Yucca-Palme taucht diese ab und zu in der ein oder anderen Wohnung auf. Mittlerweile existieren jedoch so viele unterschiedliche Palmen-Arten, wie sie früher nur die Urlauber in exotischen Ländern zu Gesicht bekommen hätten. Wer der Natur den Vorzug gibt und den nostalgischen Reiz nicht verlieren möchte, dem liefert die Zimmerpalme eine gelungene Form der Abwechslung.

 

Viel Rauch um nichts?

  shishaRetro muss nicht nur die Beschreibung eines Gegenstandes sein, auch das Gefühl kann sich dahingehend verlagern. Retro oder nostalgisch ist für den ein oder anderen der Gedanke an schöne Abende unter Freunden. Früher durfte dabei die Wasserpfeife nicht fehlen die sich mittlerweile wieder einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Die große Pfeife mit Tabak und Wasser sowie Aromen erzeugt je nach Wahl einen leckeren Geschmack, beispielsweise nach Apfel, Wassermelone oder Kirsche. Unterwegs lässt sich die angenehme Rauchalternative nur selten nutzen, zu schwer und unhandlich ist der spontane Einsatz einer Wasserpfeife an Bushaltestellen oder auf dem Parkplatz. Mit dem Vaporizer könnte sich dieses nun bald ändern.

 Die Hosentaschen-Wasserpfeife

lichter-shisha Das kleine Gerät könnte am ehesten als Wasserpfeife für die Hosentasche beschrieben werden, doch natürlich steckt im Vaporizer noch viel mehr. Ein Gewicht zwischen 70 bis 250 Gramm macht die technische Errungenschaft in jedem Fall zu einem echten Zigaretten-Ersatz.

Im Gegensatz zu Zigaretten aber auch Wasserpfeifen, bleiben bei einem Vaporizer keine Rückstände des Geruchs oder des Tabaks in der Kleidung und den Haaren hängen. Stattdessen setzt der Vaporizer als elektronische Zigarette ganz auf Wasserdampf- Diverse Aromen, die sogenannten Liquids, oder Kräutermischungen, stehen für den Einsatz des Vaporizers zur Verfügung.

Vorzüge von Vaporizern:

  • klein, handlich und kompakt
  • nicht schwer
  • lassen sich einfach in die Hosentasche stecken
  • sind wiederaufladbar
  • diverse Liquids und Aromen stehen zur Auswahl
  • Wasserdampf anstelle von Tabakrauch

Unterwegs mit Wasserdampf

ezigarette Mit dem Vaporizer kann ein ähnlicher Genuss-Level wie bei einer Wasserpfeife erzeugt werden. Die Geräte besitzen kein offenes Feuer und funktionieren elektronisch, ein weiterer Vorteil des Vapoizers. Die günstigen Einsteigermodelle überzeugen schnell und so ist es nicht verwunderlich, das viele Menschen auf der Straße diese neue Form des Rauchens nutzen. Sicherlich werden viele weitere Entwicklungen dazu führen, ähnliche Retro-Objekte in eine neue Gestalt zu pressen und diese letztlich den aktuellen Gegebenheiten des Alltags anzupassen. Nostalgisch, clever und romantisch, werden totgeglaubte Gebrauchsgegenstände hierdurch zur Inspiration neuer Errungenschaften.